Diese Personen aus unserer Führungsebene haben alle Ihre
Ausbildung/Studium bei der ZEG absolviert –
hier kannst du was bewegen!

CHRISTIAN KÖSSLER

Vorstand Finanzen & Services

1. Welche Aufstiegschancen sehen Sie heute in der Holzhandelsbranche?
Die Chancen stehen sehr gut, da die Holzbranche eher mittel- ständisch aufgestellt ist. D.h. es gibt flachere Hierarchien und Entscheidungen können schneller getroffen werden. Es besteht nach wie vor immenser Personalbedarf an Fach- und Führungskräftenachwuchs in allen Bereichen und Ebenen, durch ein gutes Netzwerk haben junge Leute alle Voraussetzungen um Karriere zu machen.

2. Welche Tipps würden Sie jungen Menschen geben, wenn sie sich im Holzhandel bewerben?
Mach am Besten ein Praktikum, so erhälst du einen ersten Einblick in die Branche. Schlechte schulische Leistungen im Vorfeld müssen nicht versteckt werden, denn es zählt wie du deine Ausbildung meisterst und dich im Betrieb beweist. Arbeitseinsatz, Eigeninitiative und Biss werden in der Holzbranche adäquat entlohnt.

THOMAS VILGIS

Vorstand Vertrieb & Warenwirtschaft

1. Welche Aufstiegschancen sehen Sie heute in der Holzhandelsbranche?
Als junger engagierter Mensch wird man in der „kleinen“ Holz- branche eher wahrgenommen als in irgendeinem Großkonzern, das sehe ich ganz klar als Vorteil.

2. Welche Tipps würden Sie jungen Menschen geben, wenn sie sich im Holzhandel bewerben?
Grundsätzlich mal, keine Angst vor nichts zu haben. Man darf sich nicht zu fein sein, auch mal die Hände schmutzig zu machen. Man sollte gut mit Kunden umgehen können, egal ob im Groß- oder im Einzelhandel. Am Besten misst man sich an den eigenen Ansprüchen, denn wir alle sind irgendwo Kunden.

ANDREAS SCHÄFER

Leiter Einkauf

1. Welche Aufstiegschancen sehen Sie heute in der Holzhandelsbranche?
Die größtenteils mittelständischen Strukturen ermöglichen einem, sehr schnell Verantwortung zu übernehmen. Wer sich was zutraut und sich einbringt, kann auch was werden.

2. Welche Tipps würden Sie jungen Menschen geben, wenn sie sich im Holzhandel bewerben?
Zuerst ist die eigene Leistung gefragt – Leistung und Eigeninitiative zahlen sich immer aus! Natürlich steht der persönliche Kontakt mit Kunden und Lieferanten immer im Mittelpunkt.

KARL-HEINZ PFLEGER

Leiter Produktmanager Holzwerkstoffe

1. Welche Aufstiegschancen sehen Sie heute in der Holzhandelsbranche?
Die Chancen sind sehr gut, da es dem Holzhandel noch immer an Fachkräften mangelt.

2. Welche Tipps würden Sie jungen Menschen geben, wenn sie sich im Holzhandel bewerben?
Im Holzhandel hat jeder die Chance etwas zu bewegen, man muss sich nur engagieren und einbringen.